Der Nietenpapst segnet euch alle




Der Nietenpapst

Angefangen hat alles mit unschuldigen 17, immerhin schon 1973, als er zunächst bei DJ-Veranstaltungen Gitarristen kennen lernt, welche eine Aufnahme machen wollten. Technisch entsprechend ausgerüstet führte er dies durch. Hier stellte sich heraus, dass dringend ein Schlagzeuger her musste. Da kein Set vorhanden war, klopfte der zukünftige Nietenpapst einfach mit dem Mikrofon auf dem Mischpult herum. 

Kurze Zeit später, mit dem ersten Trixon-Set (Naturfelle) ging’s dann mit der Bandarbeit im elterlichen Schweinestall los (auch manche späteren Locations waren nicht besser). Die erste Band nannte sich DREAMSQUARE. 1 Jahr später folgte SISYPHOS. Ein weiteres Jahr später, zur Bundeswehr-Zeit, die Band MORGENROT, welche sich nach ersten Rechtsstreitigkeiten (insgesamt folgten 186 im Musikbusiness) in EOS (Göttin der Morgenröte umbenennen musste, da eine ältere MORGENROT bereits existierte). 

Große Erfahrung mit zwei Drummern im Set konnte er mit der Band FREAK BROTHERS sammeln, welche den Stil der Allman-Brothers reflektierten. In dieser Zeit betätigte sich der Nietenpapst auch als Schlagzeuglehrer. 

1979 ist Fred mit seiner Gastspieldirektion die einzige Unternehmung, welche es schafft, die SCORPIONS zu einem Weihnachtskonzert in der Stadthalle Wuppertal mit Erfolg zu bewegen. 


In 1982 machte Fred in der Band FLECK (Neue deutsche Welle) bis nach Hamburg im legendären ONKEL PÖ bei einer Deutschland-Tour auf sich aufmerksam, sein Künstlername in dieser Zeit war FRED GELD, bezeichnenderweise. 

1983 war es dann soweit, er gründete die Kultband RANDOM, welche sich 1990 den ersten Plattenvertrag bei Bellaphon angelte (eine erste Veröffentlichung WE`LL BE WITH YOU erfolgte bereits 1985 in Eigenproduktion). Das Cover der 1990er RANDOMISED geht in die Rockgeschichte als Cover der 90er, gewählt von den Metalmedien, ein. 1990 ging RANDOM dann auf seine erste Europatour mit den Headlinern RUNNING WILD und RAGE. 

Parallel konnte er einerseits mit seinem Beschallungs-und Beleuchtungsanlagenverleih entsprechende Kontakte im Geschäft knüpfen, andererseits aber auch mit einem Tourengagement durch amerikanische Clubs überzeugen. Die sogenannte Outstanding-Band (sowas wie die deutsche Note 1) RANDOM gastierte insgesamt sage und schreibe 99 mal im deutschen Amerika, bis die Streitkräfte abzogen, unter Anderem in der Ramstein-Airbase und im legendären Soldatenclub RAINBOW in Darmstadt (27 mal), sowie TOPPER in Frankfurt (18 mal). 

Diese Erfahrungen nutzte er auch für seinen zukünftigen Berufsweg als Veranstaltungstechniker und Tonmischer. 

Etliche TV-Auftritte bei RTL und SAT 1 machten ihn und sein Outfit entsprechend nützlich bekannt, wonach das Szenemagazin ROCK HARD ihn zum NIETENPAPST emporhob. Hier Produzierte der KLAUS LAGE Bassist, Martin Engelin auch gleich die erste SOLO-Scheibe des NIETENPAPST.  


Mit RANDOM produzierte Fred, seit 1991 freiberuflicher und zertifizierter Musikjournalist, insgesamt bis 1997 sechs Veröffentlichungen. In 1997 ging er mit  RANDOM ebenso auf seine zweite Europatour mit dem Headliner U.D.O ( Sänger von ACCEPT, Fred managet ACCEPT in den ersten Jahren und verhilft ihnen „aufs Pferd“). 


Zum Jahrtausendwechsel wurde es still um RANDOM, nur der Nietenpapst brillierte weiter. Die Anstellung als Ton-und Lichttechniker bei der Stage-Entertainment (Musicalmonopolist in Europa) kostete zu viel Zeit. 

2009 zeichnete sich ab, dass die Stage sich aus Essen zurückzieht. Jetzt war wieder mehr Zeit da, und siehe da, 2010 veröffentlichte Fred mit der RANDOM RELOADED die siebte Random-Produktion bei Bellaphon. 

Hier folgen noch 2010 die erste RANDOM-DVD, die zweite LIVE-CD RANDOM SEXX und die zweite Produktion DER NIETENPAPST, veröffentlicht bei METAL-FIGHTER-RECORDS in Florida, USA. 



Das reichte Fred aber immer noch nicht, und er hat großen Spaß daran, seinen musikalischen Horizont, trainiert als Studiomusiker ab 1984, zu erweitern, indem er bei der Band JUST US (seit 2009) kurzerhand einstieg und zum POP-ROCKER wurde. 

Hiernach ging es in großen Schritten weiter. Ab 2012 schließt sich der Nietenpapst den Profirockern von CRUISE CONTROL 5.0 aus Düsseldorf an. 

Dennoch hat er nicht vergessen, auch eigene Songs zu produzieren, welche er mit STEAMROCKET und den ebenso abgegangenen Musikern aus der Formation Just Us: Torsten Schneider, Claudia Heinken und Max Otto in einer neuen Formation umsetzt.







Meine Hauptseiten findet Ihr unter:


https://www.facebook.com/nietenpapst.de


www.nietenpapst.de

www.random-records-web-tv.de

www.fredottoconcerts.de



Ansonsten erreicht Ihr den Nietenpapst unter:


0212 / 3805842

03212 / 6886195  FAX


0212 / 6812707   FAX Büro

0049 32226421192  e-Post  zertifiziert

0160 / 99180179   Mobil


Blythweg 34

42699 Solingen



Happy Mörtel is the law